Montag, 01. September 2014
Willkommen!

Top Downloads

  • QTP3 - Redimized
  • Growlfs Hot Clothes
  • EggTranslator Windows Setup 1.5.0.9
  • Growlfs Hot Clothes And Armor Vollv 5.0
  • Adash Kapitel Eins
  • Midas Magic Spells of Aurum DV
  • EggTranslator Windows Setup 1.5.1.3
  • EggTranslator-database-Obli-chinese simple
  • Villa Flugfels
  • HentaiModsCompilation-DV

Besucher

mod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_counter
    Heute:374
    Gestern:389
    Diese Woche:374
    Diesen Monat:374
    Gesamt:1.752.364

    Zurzeit Online:34

    Page Hits:8.315.956

Translations

Nordländer-Ausstattung - Extended Edition PDF Druckbutton anzeigen? E-Mail
Geschrieben von: Brausebart   
Montag, 27. August 2012 um 17:23
Plugin: Nordländer-Ausstattung - Extended Edition
Version: 5.5 (27.08.2012)
Autor: Brausebart
Dateigröße: 39,7 MB
Abhängigkeiten: 
Skyrim Script Extender (SKSE) 1.5.10 rel. 26 oder neuer
Sprachversionen: Deutsch
Spiel: TES V Skyrim mit Patch 1.7.7.0.6  oder neuer
Downloads:
6602   (seit 13.02.12)

    Cover


Beschreibung

Mit der Nordländer-Ausstattung erhält der Skyrim-Abenteurer eine transportable Camping-Ausstattung, welche allerlei unterwegs nützliche Gegenstände bereithält. So ist es nun jederzeit und an fast jedem Ort möglich, ein Lager für die Nacht aufzuschlagen. Je nach Anspruch des Abenteurers stehen unterschiedlich komfortable Ausrüstungsgegenstände zur Verfügung, vom kleinen Zelt mit Schlafsack bis hin zum komfortablen Wohn- und Werkstatt-Zelt mit fast allem Luxus, den man auch Daheim schätzt.
 
Die Extended Edition Vers. 5.0 erweitert das PlugIn um ein optionales Bedürfnis-System, welches den Spieler Hunger, Durst und Müdigkeit erfahren lässt sowie um weitere neue Gegenstände als auch Änderungen am Gameplay.
 
Hat man das Bedürfnis-System aktiviert, muss der Spielcharakter fortan regelmäßig Nahrung und Wasser oder andere Getränke zu sich nehmen und schlafen. Tut man dies nicht, werden mit fortschreitender Spielzeit zunehmende Beeinträchtigungen etlicher Attribute wirksam. Die Funktionsweise ist detailliert in der dem Download-Archiv beiliegenden Datei: HDS-System_ReadMe.txt beschrieben.
 
Da diese Änderungen manchen Spielern, die nur an den Camping-Gegenständen interessiert sind, zu weit reichen mögen, bleibt Version 4.1. weiterhin verfügbar. Beginnend mit Version 4.2. erfolgte die Weiterentwicklung des PlugIns unter dem Namen Nordländer-Ausstattung - Extended Editon.

Alle Details zu den Änderungen und Erweiterungen in Vers. 5.0 findet ihr in diesem Foren- Beitrag.

Die alte Version 4.1 kann hier heruntergeladen werden.
 
Dim lights Embed Embed this video on your site  
 
Ausrüstungsgegenstände der Nordländer-Ausstattung:
 
Pferdefuhrwerk:
Mit Version 3.1 wird die Nordländer-Ausstattung um ein Pferdefuhrwerk zum Transport der Ausrüstungsgegenstände erweitert. Eine Benutzung des Fuhrwerks ist optional. Zu finden ist der Wagen anfangs bei Alfons Uldingers Hütte. Sofern man ein Pferd besitzt und dieses sich in der Nähe des Wagens aufhält, kann man sein Pferd vor den Wagen anspannen. Reitet man jetzt das Pferd, wird es das Fuhrwerk hinter sich herziehen. Nimmt man hingegen auf dem Kutschbock Platz, erlaubt ein Menü die Auswahl des eigenen Lagers (sofern aufgebaut) und der Städte Skyrims, wohin das Pferd das Fuhrwerk dann selbständig zieht. Hat man sein Pferd nur angekoppelt ohne es zu reiten oder auf dem Fuhrwerk aufzusitzen, wird das Pferd samt Wagen dem Spieler in einigem Abstand folgen.
 
Kleines, offenes Zelt:
Das kleine Zelt beinhaltet einen Schlafsack und bietet minimalen, dafür aber auch auf beengtem Raum verfügbaren Schlafkomfort für den ermüdeten Abenteurer. Der Sack neben dem Zelt steht in Verbindung zu den anderen "Magischen Truhen" (siehe unten). Gegenstände, welche in den Sack gegeben werden, können anderenorts aus weiteren magischen Truhen wieder entnommen werden. Weiterhin verfügt das kleine Zelt über ein wenig Innenausstatung, einen Platz zum Einpacken von Proviantpaketen sowie eine ein- und ausschaltbare Beleuchtung. Version 5.0 fügt dem Zelt ein stationäres Wasser-vorratsfass hinzu.

Mittleres, offenes Zelt
Das mittlere Zelt verfügt über eine fest eingebaute Inneneinrichtung einschl. einer "Magischen Truhe". Die Beleuchtung des Zeltes kann auf Wunsch ein- und ausgeschaltet werden. Wie das kleine Zelt, bietet auch das mittlere Zelt ansonsten nur wenig Schutz, vor allem nicht vor etwaigen Gegnern in der näheren Umgebung. Ihr könnt dort nicht schlafen, solange die Umgebung nicht sicher ist. Ein Arbeitsplatz zur Herstellung von Proviantpaketen sowie auch hier ein Wasserfass stehen ebenfalls zur Verfügung.

Feldbett
Das Feldbett kann, anders als die Zelte, auch in Innenräumen aufgestellt werden, falls Euch dies einmal notwendig erscheint.

Wohnzelt
Das große Wohnzelt beinhaltet verschiedenste Einrichtungsgegenstände, welche Euch auch unterwegs allen von Zuhause lieben Komfort gewähren.
  • Bett sowie Schlafsack, in denen Ihr komfortabel wie Daheim die Nacht verbringen könnt.
  • Badezuber für ein erholsames Bad am Abend. Ihr werdet den Zuber erfrischt und gestärkt verlassen.
  • Ein Kanonenofen sorgt neben behaglicher Wärme auch dafür, dass Ihr Euch eine Mahlzeit im Zelt zubereiten könnt.
  • Ein Platz zum Einpacken von Proviant sowie ein Vorratsfass für Wasser komplettieren die Kochecke.
  • Im Falle einer Erkrankung mag Euch die Dibella-Statue nützlich sein.
  • Alchemisten finden einen kleinen Alchemie-Platz samt speziellem Trankmischerbeutel vor. Der Beutel nimmt auf Wunsch automatisch alle von Euch gesammelten Zutaten auf.
  • Für magiebewanderte Reisende findet sich ein kleiner Verzauberungs-Platz.
  • Kisten, Säcke und Schränkchen bieten Stauraum für Eure überzähligen Habseligkeiten. Die Container im Zelt sind sämtlich respawn-frei, mit Ausnahme der "Vorratstonne". Sie wird von Zeit zu Zeit neu aufgefüllt.
  • Schließlich findet Ihr im Zelt eine Laute und eine Flöte. Spielt die Instrumente zu Eurer Erbauung. Beide Instrumente sind statisch. Nach dem Aktivieren startet jeweils eine kurze Animation. Während der Animationen sind die PlayerControls deaktiviert. Nach dem Spiel erhält man einen kleinen Bonus in Form eines Zaubers. Aktiviert man die Laute oder die Flöte im Schleichmodus, kann man wählen, ob man gerne Hintergrundmusik im Zelt hören möchte.
Werkstattzelt
Die Ausstattung des Werkstattzeltes bietet alles, was der fahrende Handwerker benötigt: Schmelzofen, Schmiedeamboss, Schleifstein, Werkbank, Gerbergestell und einen Platz zum Hacken von Feuerholz. Verschiedene Kisten und Säcke werden von Zeit zu Zeit immer wieder mit Rohmaterialien aufgefüllt. Ein Abfallbehälter dient dazu, überflüssige Gegenstände zu entsorgen. In den Mistkübel hinein gelegte Gegenstände werden (nach Rückfrage) im Schmelzofen geschmolzen oder verbrannt. Je nach Gegenständen, erhält man eine Anzahl versch. Metall-"Nuggets", die sich zu Erzbarren weiterverarbeiten lassen sowie Holzkohle.
 
Zum Aufstellen der Zelte werden Zeltstangen sowie Lederstreifen benötigt. Die großen Zelte benötigen 8 Zeltstangen und 20 Lederstreifen,  das mittlere Zelt benötigt 6 Zeltstangen und 15 Lederstreifen und für das kleine Zelt werden 4 Zeltstangen und 8 Lederstreifen gebraucht. Beim Abbau der Zelte erhält man regelmäßig 2 Lederstreifen weniger zurück, als für den Aufbau verwendet wurden. Bei den großen Zelten besteht darüber hinaus ein 50% Wahrscheinlichkeit, dass eine oder zwei Zeltstangen zerbrechen, beim mittleren und kleinen Zelt besteht eine 50% Wahrscheinlichkeit, dass eine Zeltstange zerbricht.

Kochstelle und Lagerfeuer
Mit der Kochstelle könnt Ihr Euch auch unabhängig vom großen Wohnzelt jederzeit eine warme Mahlzeit zubereiten. Setzt Euch an das Lagerfeuer, um dessen Licht und Wäre zu genießen. Für das Entzünden des Feuers benötigt Ihr jedesmal ein Stück Feuerholz, entweder in Eurem Gepäck oder im Rucksack. Habt Ihr sowohl die Feuerstelle als auch Feuerholz im Gepäck oder dem Rucksack, wird beim Aufstellen der Kochstelle das Feuer automatisch mit platziert. Ihr könnt im Kochtopf nur dann eine Mahlzeit zubereiten, wenn ihr in dessen Nähe ein Feuer entzündet habt.

Aufstellbare Lagerfackeln
Die schon aus der "Abenteurerausstattung" bekannten aufstellbaren Fackeln sind auch in der Nordländer-Ausstattung wieder verfügbar. Die Fackeln werden aufgestellt, indem man sie einfach aus dem Inventar fallen lässt. Bei jedem Aufstellen wird ein Stück Feuerholz benötigt und sofern vorhanden automatisch dem Spieler-Inventar oder dem Rucksack entnommen. Ohne Feuerholz können die Fackeln nicht aufgestellt werden. Durch Aktivieren aufgestellter Fackeln werden diese wieder aufgenommen.
Ab Version 4.0 können die Fackeln auch selbst am Gerbgestell hergestellt werden. Benötigt werden dazu pro Aufstellfackel eine gewöhnliche Fackel, 3 Lederstreifen und ein Stück Feuerholz. Die sechs "alten", individuellen Lagerfackeln sind weiterhin enthalten.

Normale Fackeln
Da man zur Herstellung der Aufstellfackeln jeweils u.a. eine gewöhnliche Fackel benötigt und es davon allzu viele im Spiel nicht zu finden gibt, habe ich ein "Rezept" zur Eigenproduktion von Fackeln hinzugefügt.

Laternen
Ich habe die im Spiel bereits enthaltene Laterne ausrüstbar gemacht, deren Modell ein wenig modifiziert, mit zusätzlichen Glasscheiben versehen sowie eine höher aufgelöste Textur aufgebracht.
Zur Herstellung einer tragbaren Laterne am Amboss benötigt man eine der im Spiel zu findenden "normalen" Laternen und ein Feuersalz. Die Brenndauer der Laternen ist unbegrenzt. 

Stuhl und Baumstumpf
Bieten Sitzgelegenheiten für den Spieler und wahlweise auch Begleiter.

Sitzkissen
Das Sitzkissen stellt eine weitere portable Sitzgelegenheit dar. Abhängig davon, ob das Kissen auf dem Boden oder einer erhöhten Position abgelegt wird, sitzt man auf dem Kissen entweder im Schneidersitz oder in normaler Sitzhaltung.

Barrikaden und Zäune
Barrikaden und Windschutzzäune können am Gerbgestell angefertigt werden. Werden wenigstens 2 Stück davon aufgestellt, schützen sie das Lager vor feindlichen Angriffen. D.h.: Man kann auch dann im Feldbett oder dem kleinen und mittlerem Zelt schlafen, wenn sich Gegner in der Nähe befinden.
 
Magische Truhen
In den Zelten finden sich ab Version 4.0 "Magische Truhen", bzw. im kleinen Zelt ist es ein "Magischer Sack". Die Truhen greifen alle auf denselben Inhalt zu. Legt man etwas in eine der Truhen bzw. den Sack, sind die Gegenstände auch in allen anderen Truhen enthalten.
Neben diesen fest installierten magischen Truhen, können weitere Exemplare selbst am Amboss hergestellt werden.
 
Map-Marker
Beim Aufbauen eines der Zelte, wird eine Markierung auf der Übersichtskarte eingefügt, welche die Position des Lagers markiert und auf Wunsch eine Rückreise mittels Schnellreisefunktion ermöglicht.

Portalsteine
Die Ausrüstung enthält zwei Portalsteine. Sind beide Steine in der Spielwelt platziert, kann zwischen ihnen teleportiert werden, z.B. in das eigenen Haus oder zum bevorzugten Händler und wieder zurück zum Lager. Einer der Portalsteine befindet sich anfangs im großen Wohnzelt, kann von dort aber mitgenommen (im Schleichmodus aktivieren) und anderswo beliebig aufgestellt werden.

Rucksack
Der Rucksack stellt meine Skyrim-Version eines "Nimmervollen Beutels" dar. Er ist an Alfons Uldingers Lagerplatz zu finden. Nimmt man den Rucksack ins Inventar auf und aktiviert ihn dort, geschieht zunächst scheinbar nichts. Es wird angezeigt, der Gegenstand könne nicht verwendet werden. Sobald man danach das Inventar-Menü aber verlässt, wird der Rucksack geöffnet und man kann nun bel. Gegenstände hinein geben oder heraus nehmen. Legt man den Rucksack ab, kann man auf die in ihm enthaltenen Gegenstände zugreifen, indem man den Sack im Schleichmodus(!)
aktiviert. Aktiviert man den Rucksack aus dem Stand, nimmt man ihn wieder in das Inventar auf.
 
Im Rucksack befinden sich seit Vers. 4.3 neu div. Beutel. Jeder dieser insg. 9 Beutel im Rucksack ist dafür vorgesehen, eine bestimmte Gruppe von Inventar-Gegenständen aufzunehmen und so das mit zunehmender Spielzeit oft überbordende Inventar zu entlasten. Alle Beutel "existieren" nur im Rucksack und können nicht aus diesem entnommen werden.

Öffnet man einen der Beutel, hat man bei allen die Möglichkeit, eine oder mehrere Gruppen von Gegenständen zugleich aus dem Inventar und dem Rucksack in den jeweiligen Beutel zu übertragen. Und natürlich auch wieder zurück. Hierbei besteht jeweils Wahl, alle enthaltenen Gegenstände entweder zurück in das Inventar, den Rucksack oder die "magischen Truhen" zu transferieren. Und schließlich lassen sich die Beutel natürlich auch ganz normal öffnen, um einzelne Gegenstände daraus zu entnehmen oder hinein zu geben.
 
Benutzt man die verschiedenen Arbeitsplätze in den Zelten oder die Kochstelle, werden zuvor die Gegenstände aus den jeweils relevanten Beuteln oder dem Rucksack in das Spieler-Inventar übertragen, sodass sie für die Arbeit oder zum Kochen zur Verfügung stehen. Nach getaner Arbeit werden die verbliebenen Zutaten oder Materialien wieder in die Beutel zurückgelegt.
 
Angeln
Als zusätzliche Möglichkeit, sich selbst in der Wildnis mit Nahrung zu versorgen, kann man nun an Flüssen und Seen nach Fischen angeln. Dazu wurden die im Spiel zu findenden, bislang nutzlosen, Angelruten in nutzbare Exemplare abgeändert. 
 
Neue Zutat: Mehl
Mit Version 4.2 wird Mehl als neue Zutat eingeführt. Man benötigt es zur Herstellung bestimmter, neuer, Backwaren. Hauptsächlich Brot kann damit neu selbst "gebacken" werden. Brot wiederum stellt einen der wesentlichen Bestandteile von "Proviantpaketen" dar. (s.u.)

Zur Herstellung von Mehl habe ich die im Spiel vorhandenen, jedoch bislang zwecklosen, Mühlen und handbetriebenen Mühlräder dahingehend nutzbar gemacht, dass man dort aus Weizen Mehl mahlen kann.
 
Wasserschläuche und Proviantpakete
Zum Stillen der Hunger- und Durst-Bedürfnisse wird, wie schon in der alten Oblivion Abenteurerausstattung, wieder hauptsächlich von Wasserschläuchen und Proviantpaketen Gebrauch gemacht.

Proviantpakete stellen im Prinzip eine Zusammenstellung von drei unterschiedlichen Nahrungsmitteln dar und werden den Spieler für einen ganzen Tag sättigen können. Jedes der Zelte mit Ausnahme des Werkstattzeltes erhielt neu einen Platz zum Einpacken dieser Pakete.
 
Wasserschläuche werden benutzt, um stets einen Wasservorrat zum Stillen des Durstes mit sich zu führen.
 
Fleißigere Hühner
Hühnernester enthalten jetzt (auch optisch) drei Eier statt einem. Dazu habe ich allen Hühnernestern ein Skript gegeben, welches beim Nehmen dem Inventar zwei zusätzliche Eier hinzufügt.
 
Neue und geänderte Kochrezepte
In erster Linie um das durch das Angeln erhöhte Aufkommen an Fischfleisch auch nutzbar zu machen, sowie um generell die Selbstversorgung mit gekochten Speisen für eine Weiterverwendung in den Proviantpaketen zu erleichtern, wurden verschiedene neue Kochrezepte hinzugefügt. Diese benötigen jeweils nur zwei Zutaten, welche sich für Jäger oder Angler relativ einfach beschaffen lassen, ohne dass man sich allzu viel als Kräutersammler betätigen muss. Für Eintopfgerichte wird neu Wasser als Zutat benötigt.

Mokka und dessen Zubereitung (Vers. 5.3)
Die Mod fügt Kaffee, d.h. Mokka als neues Getränk in das Spiel ein. Mokka wird hergestellt aus "Schwarzbohnen" aus Elsweyr. Diese werden exklusiv von den Khajiit-Handelskarawanen in kleinen Säcken angeboten. Die Zubereitung des Mokkas erfolgt in einer speziellen Mokka-Kanne. Eine solche ist exklusiv bei Ri'saad, dem Anführer der Karawane bei Weißlauf erhältlich. Um Mokka aufzubrühen, muss die Kanne nahe einer Feuerstelle platziert und wie üblich im Schleichmodus fixiert werden.

Schmuckstücke und sonstiges

"Ring des Waldläufers"
Gewährt Euch den Zauber "Kynes Frieden". Solange der Ring getragen wird, greifen Tiere in Eurer Nähe nicht an und fliehen auch nicht vor Euch.

"Ring des nächtlichen Jägers"
Gewährt Spielern aller Rassen permanente Nachtsicht, solange der Ring getragen wird.

Amulett "Stern des Nordens"
Solange das Amulett getragen wird, erleuchtet eine Lichtaura Eure nahe Umgebung. Der Zauber entspricht im Prinzip dem "Kerzenschein", ist aber permanent und etwas heller. Des weiteren ermöglicht der "Stern des Nordens" Unterwasseratmung.

Stundenglas
Mit dem Stundenglas in Eurem Gepäck, könnt Ihr Euch periodisch zur halben und/oder vollen Stunde die Uhrzeit anzeigen lassen.
 
 
Kräutertasche des Sammlers (Vers. 5.0.3)
Man findet diesen besonderen Trankmischerbeutel beim Handelskontor in Flusswald auf einem Fass liegend. Die Tasche ist als Kleidungsstück eingebunden, belegt aber keinen Body Slot. Solange man die Kräutertasche ausgerüstet hat, werden Zutaten in der unmittelbaren Nähe des Spielers automatisch eingesammelt, ohne dass man sie noch anklicken muss. Hat man den Nimmervollen Rucksack dabei, werden die gesammelten Zutaten im Beutel für Zutaten abgelegt, anderenfalls normal im Inventar. Sind viele Zutaten gleichzeitig zu ernten, etwa auf einem Feld, dauert es eine kurze Weile, bis alle Zutaten eingesammelt sind. Hier bitte einfach etwas warten.

Das Skript benötigt für die korrekte Ausführung SKSE in der neuesten Version. Es läuft auch ohne SKSE, allerdings wird dann der Effekt-Shader der beim Einsammeln jedesmal dargestellt wird, erst verspätet wieder ausgeblendet.

Pferdegeflüster  (Vers. 5.2)
In Alfons Uldingers Hütte findet man die Schriftrolle "Pferdeflüsterer". Liest man die Schriftrolle erhält man den Zauber (Schrei) "Pferderuf" und erlernt außerdem die Fähigkeit, mit seinem Pferd sprechen zu können. Man kann sein Tier füttern und tränken, wodurch dessen Geschwindigkeit, Ausdauer und Kampfstärke zeitweise erhöht werden, das Pferd anweisen zu folgen und auf Satteltaschen zugreifen.

Stab der Rückkehr  (Vers. 5.2)
Mit dem "Stab der Rückkehr" und dem zugehörigen Rückkehr-Zauber findet meine Interpretation eines Mark&Recall-Spells aus der alten Oblivion-Abenteurerausstattung schließlich Eingang in der Nordländer-Ausstattung. Den neuen Stab findet man in Alfons Uldingers Hütte. Nimmt man den Stab an sich, erhält man automatisch auch den Zauber "Rückkehr". Nachdem man den Stab genommen hat, ist er im Gepäck in der Kategorie "Sonstiges" zu finden. Der Rückkehr-Zauber gehört zur Gruppe der Veränderungszauber.

Brego, der Hund
Last but not least findet Ihr den Hund Brego und könnt ihn auf Wunsch als Begleiter mit Euch nehmen. In Version 5.1 habe ich mich noch einmal Bregos angenommen und ihn vollständig überarbeitet.

Durch regelmäßiges Füttern wird Brego mit der Zeit größer. Brego frisst alle Arten von rohem Fleisch (mit Ausnahme von Hundefleisch), besonders gerne aber Hundekuchen. Hundekuchen können vom Spieler aus einem Stück Wildbret und einer Portion Knochenmehl im Kochtopf hergestellt werden.

Vor allem dient eine regelmäßige Fütterung Bregos aber der Aufrechterhaltung seiner Fertigkeiten. Brego muss regelmäßig Nahrung zu sich nehmen. Zwar ist er unsterblich (essential), doch ohne Fütterungen werden seine Gesundheit, Ausdauer und Geschwin-digkeit mit der Zeit massiv leiden.

Brego ist trotz seiner anfangs geringen Größe bereits als recht tüchtiger Jagdhund ausgebildet! Erteilt man ihm das Kommando "Fass!" wird er versuchen, das nächstbeste Wild in der Nähe zu erjagen. Elche, Hirsche, Füchse und Kaninchen sind seine bevorzugten Beutetiere.
 
Nimmt man Brego zum ersten Mal mit sich, erhält man automatisch den Zauber (Schrei): "Brego rufen". Wendet man den Schrei an, wird Brego seine momentane Aktivität beenden und zum Spieler zurückkehren. Befindet er sich in relativer Nähe, wird er zum Spieler laufen. Ist er weiter entfernt, wird Brego zum Spieler teleportiert.

 
Screenshots (Auswahl):
 
Weitere Screenshots sind im Diskussions-Thread im Forum zu finden.

 
 
 
 
 




 
 





 

 




Hier besteht die Mög­lich­keit, in unserem Forum Fragen zum Plugin zu stellen bzw.zu beant­worten

Zum Entpacken benutzt bitte die aktuellste Version von 7-zip