G20-Gipfel in Hamburg

    • G20-Gipfel in Hamburg

      Ich bin vorhin eher zufällig auf den Live-Stream von N24 gestoßen. Das war schon sehr eigenartig. Das ganze lief im Split-Screen. Im einem Screen sah man die Übertragung des Konzertes in der Elbphilharmonie. Es wurde die 9. Symphonie von Ludwig van Beethoven gespielt. Die Kamera zeigte abwechselnd das Orchester und die ganzen anwesenden Staatsgäste. Der Ton blieb die ganze Zeit bei der Musik.

      Im anderen Screen sah man derweil immerzu die Straßenkämpfe in St. Pauli zwischen den sog. Autonomen und der Polizei. Angezündete Barrikaden, Schwarzvermummte, die mit Steinen und Feuerwerk auf die Polizei warfen und auf der anderen Seite die Polizeieinheiten, die sich sich selbst (und die öffentliche Ordnung) mit Wasserwerfern und Schlagstockeinsatz verteidigen mussten.

      Was sind das nur für eine Gruppe von "Demonstranten", die niemals gutes wollen, sondern immer nur gegen alles und allein auf Krawall gebürstet sind? Was ist bei denen in der Erziehung verkehrt gelaufen? Ich kann es einfach nicht nachvollziehen.

      Zu diesen schlimmen Bildern dann am Ende des Konzerts in der Elbphilharmonie auch noch die "Ode an die Freude". Das war für mich schon fast surreal. Größer könnte ein Widerspruch kaum sein.

      Ich persönlich halte es weiter mit der Hoffnung von van Beethoven und Schiller. Auch wenn's heutzutage blöde oder kitschig sein mag... :shrug

      O Freunde, nicht diese Töne!
      Sondern lasst uns angenehmere anstimmen und freudenvollere.

      Freude! Freude!

      Freude, schöner Götterfunken,
      Tochter aus Elysium,
      Wir betreten feuertrunken,
      Himmlische, dein Heiligthum!
      Deine Zauber binden wieder
      Was die Mode streng geteilt;
      Alle Menschen werden Brüder,
      Wo dein sanfter Flügel weilt.


      Hier, nicht aus dem heutigen G20- sondern aus dem Eröffnungskonzert der Elbphilharmonie vom 11.01.2017:

      Ludwig van Beethoven - Sinfonie Nr 9 d-Moll/D-Dur op 125, 4 Satz

      :vapeon:
    • Bei all dem, was ich über den G20-Gipfel seit Tagen schon lesen muss und vor allem, das was jetzt passiert... ich kann nicht anders, aber mir steigen die Tränen auf, weil ich nicht weiß wohin mit meiner Fassungslosigkeit. Kinder können nicht mehr in ihre KiTas gehen oder zur Schule, schwarzvermummte Gestalten springen über Zäune und trampeln in Kindergärten die Spielwiese kaputt. Warum? warum...? :wein

      Man kann über die Politiker der Welt schimpfen und denken, was man will. Aber letzten Endes versuchen sie doch hier eine Arbeit zu tun. Und Kritik an deren Arbeit ist ja auch ok, solange sie in friedlicher Art und Weise vor sich geht. Der sogenannte "schwarze Block" beendet mit seinen verbrecherischen Protesten (Autos anzünden, Läden verwüsten) den sicher in vielerlei Hinsicht gerechtfertigten Protest derer, die für eine gute Veränderung einstehen, die allen Menschen zugute kommen soll. Diese aufrechte Mahnung an die Politiker der Welt wird nun wohl nicht mehr so wahrgenommen, wie sie gedacht war.
      . . . . . . Der Mensch spielt nur, wo er in voller Bedeutung des Wortes Mensch ist,

      ... und er ist nur da ganz Mensch, wo er spielt.

      (Friedrich Schiller: Über die ästhetische Erziehung des Menschen)