Transport Fever angekündigt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Transport Fever angekündigt

      Urban Games hat heute den von Fans lang erwarteten Nachfolger von Train Fever angekündigt. Das neue Spiel des schweitzer Entwicklerstudios hat den Namen:

      Transport Fever



      Die größte Neuerung ist sicherlich, dass im neuen Spiel neben der Eisenbahn und LKW nun auch Schiffe und Flugzeuge vorkommen. Train Fever-Kenner entdecken im Video aber auch manche anscheinende Detailverbesserungen gegenüber dem Vorgänger. So sieht es im Video so aus, als würde das bisher immer mal wieder hakelige Bauen von Gleisen und Straßen bald besser von der Hand gehen. Bahnhöfe können modular gebaut werden, sogar Kopfbahnhöfe sind zu sehen.

      Auch sieht man im Video ggü. dem Vorgänger deutlich detaillierte und mehr verschiedene Modelle von Industrie- und Produktionsbetrieben was die Hoffnung nährt, dass der Gütertransport und die Simulation von Produktionsketten zukünftig einen höheren Stellenwert im Spiel einnehmen wird als bislang in Train Fever.

      Kenner von Train Fever bemerken, dass zumindest einige der gezeigten Fahrzeuge detaillierter ausfallen. An Deck des Schiffes und in dem einen Bus sieht man Passagiere und es gibt Fahrzeugführer! Und offenbar können Fahrzeuge nun mit der Zeit auch optisch altern und verschmutzen.

      In Transport Fever wird es von Beginn an ein europäisches und ein US-Szenario geben. Urban Games verspricht für das fertige Spiel ca. 150 Transportmittel aus den beiden Regionen. Neben dem vom Vorgänger schon bekannten Endlosspiel und der Sandbox soll es im neuen Spiel auch mehrere Kampagnen geben.

      Spieler und Modder werden sich über die Ankündigung freuen, dass die Modding-Möglichkeiten weiter erweitert werden. Und diesmal wird auch der Steam-Workshop unterstützt, was das Einbinden und Aktualisieren von Modifikationen für viele Spieler sicher erleichtern wird, da sie nun hoffentlich nicht mehr auf das Mod-Hosting weniger Fan-Webseiten und von Moddern geschriebener Mod-Manager angewiesen sind.

      Die für mich persönlich momentan größte offene Frage ist, wie es sich zukünftig mit den Kartengrößen verhält. Schon in Train Fever war es immer etwas merkwürdig, mit modernsten Schnellzügen zwischen, im Prinzip, Kleinstädten zu pendeln, die nur wenige Kilometer auseinander lagen. Gleichwohl sich das "Fahrgefühl" schon richtig anfühlte, wenn die Züge mehrere Minuten Echtzeit für diese Strecken benötigten. Aber wird das zukünftig mit den Flugzeugen und Schiffen auch noch so sein? Oder werden die Karten vielleicht deutlich größer? Das wäre natürlich fantastisch.

      Was aber sogleich die Frage nach sich zieht, wie es im neuen Spiel mit der Performance aussieht. Diese war und ist in Train Fever immer noch die Achillesferse. Trotz etlicher Patches in dieser Richtung - die auch durchaus Verbesserungen gebracht haben - ruckelt Train Fever in späten Spieljahren und auf großen Karten immer noch störend, wenn überall viel los ist. Ich hoffe, dass Urban Games dbzgl. mit nochmal deutlichen Verbesserungen aufwarten wird.

      Beim Ansehen des Videos erkenne ich bei der Landschaft, der Vegetation und in den Städten nur wenige Veränderungen. Die Landschaft sieht noch immer genauso detailarm und leblos aus wie in Train Fever. Hier scheint man (bislang) wenig gemacht zu haben. Wenigstens dynamisches Gras und Getreide und Früchte auf den Feldern würde ich mir wünschen. Aber vielleicht kommt das ja noch. Immerhin zeigt das Video Szenen aus einer Pre-Alpha-Version.

      Erscheinen soll Transport Fever im Herbst dieses Jahres für Windows 7 bis 10 (64 Bit), Mac OS X und Linux.

      Ich freue mich schon sehr darauf! :lokfuehrer:

      Hier noch einige Bilder:
      (Alle Screenshots stammen von Urban Games)





      Mehr Screenshots, weitere Details und Ankündigungen zum Spiel sowie aktuelle Informationen findet ihr bei Interesse bei Urban Games und bei Steam:

      transportfever.com/de/

      store.steampowered.com/app/446800/

      .
    • Gestern wurde das Spiel nun veröffentlicht! :thumbup

      Und vieles ist wieder wie früher. Wir schreiben im freien Spiel am Anfang einmal mehr das Jahr 1850. Die "Spanisch Brötli Bahn"^^ tuckert gemütlich durch die immer noch gritzegrüne Landschaft und befördert die ersten Reisenden zwischen Hannover und Braunschweig. Innerhalb der beiden Städte sind erste Kutschen im ÖPNV unterwegs. :)

      [gallery=Spanisch Brötli Bahn]photo-2621-da57a5eb.jpg[/gallery][gallery=Postkutsche]photo-2622-22dc2e05.jpg[/gallery]


      Die Versorgung der beiden Städte mit Nahrungsmitteln wurde ebenfalls schon in Angriff genommen. Ein Bauernhof nahe Braunschweig produziert bereits die ersten Güter, die von der Verladestation mit Pferdefurhwerken in die nahe Lebensmittelfabrik am anderen Flussufer verbracht werden. Der Bau der Brücke war ganz schön teuer.

      [gallery=Bauernhof]photo-2623-d60bf699.jpg[/gallery] [gallery=Lebensmittelproduktion]photo-2624-03891d04.jpg[/gallery]


      Von der Fabrik erfolgen die ersten Lieferungen per Fuhrwerken ins nahe gelegene Braunschweig und mit zwei ersten Güterzügen auch nach Hannover. Das sollte das Wachstum der beiden Städte schon mal ein bisschen befördern.

      [gallery=In der Stadt]photo-2625-fa8f0873.jpg[/gallery][gallery=Der erste Güterzug]photo-2626-c328e240.jpg[/gallery]


      Hach, das alte "Train Fever" ist wieder erwacht :D :lokfuehrer:

      An dieser Stelle noch der Release-Trailer zum Spiel und noch ein zwar schon etwas älteres, von Anfang Oktober stammendes, dennoch aktuelles und informatives Gameplay-Video von den Entwicklern.



      Früher war vieles leichter - ich auch :pfeife: